Frettchen FAQ

auf Deutsch

Ferret FAQ auf Englisch

Teil 2: Frettchenpflege

Copyright (c) 1994-1996 by Pamela Greene 
Ich bin kein Frettchen Experte und kann nicht für die Korrektheit dieser 
Informationen garantieren. Zu letzt geändert: 26 Feb 1997. Übersetzt im Mai 1997 
(Regine.Bast@t-online.de, modifiziert im August 1998 prakkari@t-online.de)

Version 4.0.1.
URL: http:// www.ferretcental.org/

Frettchen FAQ (Frequently Asked Questions = die häufigst gestellten Fragen) Teil
2 von 5 ERZIEHUNG UND VERHALTEN
Zusammengestellt und editiert von Pamela Greene pamg@alumni.rice.edu
Ideen, Korrekturen und Bereicherungen sind immer willkommen!

Diese Datei ist Urheberrechtlich geschützt 1994-1998 von Pamela L. Greene, siehe
Sektion 0.5 (1. Teil der FAQs) wo man nachlesen kann über Autorenrechte,
Information und die Verbreitungsrechte. Kurz gesagt, Du kannst diese Datei
verschenken, aber du darfst dafür nichts verlangen oder diese Datei irgendwo
anfügen, wofür Du Geld bekommst, ohne dafür die entsprechende Erlaubnis bekommen
zu haben.

Die einfachen Frettchen FAQ haben 5 Teile, von denen du dir jeden Teil dort
holen kannst, wo du diesen Teil her hast. Die meisten Leute werden sich Teil 1
bis 4 ansehen wollen und vielleicht Teil 5 einmal überfliegen. Ein komplettes
Inhaltsverzeichnis für alle 5 dateien findest du im 1. Teil. Bitte lese
wenigstens Sektion 0 im 1. Teil, ÜBER DIESE FAQ. Zusätzlich dazu, gibt es FAQs
zu den häufigsten Krankheiten (jedoch zur Zeit nur in Englisch) Informationen
dazu gibt es in Sektion [1.1]

Bitte beachte: Ich bin kein Frettchenexperte und habe die Informationen in
dieser Datei weder alle geschrieben, noch alle geprüft. Ich habe mein Bestes
getan, nur genaue und nützliche Informationen zusammenzustellen, aber ich kann
weder für die Richtigkeit von den von mir geschriebenen Informationen, noch von
den von meinen Co-Autoren geschriebenen Informationen garantieren, noch kann ich
garantieren, dass die zur Verfügung gestellte Information weder Dir noch Deinem
Frettchen in irgend einer Form schaden kann. Für Ratschläge von Experten, kannst
du in einem  von vielen Büchern über Frettchen nachschauen, oder bei Verdacht
eines medizinischen Problems, einen Tierarzt konsultieren, der sich mit der
Behandlung von Frettchen auskennt.

TEIL 2 FRETTCHENPFLEGE

4. *** Ein Frettchen als Haustier ***

   (4.1) Welche Farbe ist besser? Männchen oder Weibchen? Welches Alter?
   (4.2) Ist dieses Frettchen ein Männchen oder ein Weibchen
   (4.3) Wie viele sollte ich mir denn jetzt anschaffen?
   (4.4) Wo bekomme ich ein Frettchen? Worauf soll ich achten?
   (4.5) Was bedeuten diese blauen Punkte in den Ohren meines Frettchens? 
         Was ist das eigentlich Marshall Farms (MF-Frettchen)
   (4.6) Wie stelle ich mein neues Frettchen meinen alten vor?
   (4.7) Wird sich mein Frettchen mit den anderen Haustieren vertragen?

5. *** VORBEREITUNGEN BEVOR DAS FRETTCHEN EINZIEHT ***

   (5.1) Wie kann ich meine Wohnung am besten Frettchensicher machen?
   (5.2) Wie kann ich meinen Teppich, meine Pflanzen und meine Couch sichern?
   (5.3) Was brauche ich so dass sich mein Frettchen wohlfühlt?
   (5.4) Brauche ich einen Käfig? Wo bekomme ich einen her, wo stelle ich ihn
         auf?
   (5.5) Vorschläge für Spielzeug?
   (5.6.) Welches Halsband soll ich benutzen?

6. *** DIE SACHEN DIE EIN FRETTCHEN EBEN BRAUCHT ***

   (6.1) Was soll ich meinem Frettchenn füttern?
   (6.2) Soll ich meinem Frettchen Zusatzpräperate füttern?
   (6.3) Welche Belohnungen kann ich verwenden?
   (6.4) Welche Katzenstreu sollte ich benutzen
   (6.5) Zooläden verwenden Hobelspäne als Einstreu, kann ich das auch machen?



Thema: (4.1) Welche Farbe ist am Besten? Männchen oder Weibchen? Welches Alter?

Wie bei Menschen, ist die angeborene Persönlichkeit wichtiger als Farbe oder 
Geschlecht. Rüden sind im meistens um einiges grösser (Anm.d.Üb:. = der 
geschlechtliche Dimorphismus ist besonders stark ausgeprägt)sie wiegen oft bis 
zu 1.900 g. und sind bis zu 60cm gross. Fähen werden 550 bis 850g schwer und zw. 
25 und 40 cm gross.Männchen haben normalerweise dickere Köpfe, was ihnen ein 
katzenähnlicheres Aussehen geben kann. Wenn Du ein unkastriertes Frettchen 
bekommst, dann denk daran, das die Kosten ein Weibchen zu kastrieren höher sind, 
als bei einem Männchen. (Wenn Du nicht gerade planst, mit ihnen zu züchten, dann 
wirst Du Deine Tiere kastrieren lassen müssen. 9.1)

Alter

Es gibt zwei gegensätzliche Meinungen, welches Alter bei einem Frettchen das 
Beste für einen neuen Halter ist. Erwachsene neigen dazu ruhiger zu sein und 
sind meist  an ein Klo gewöhnt und beissen nicht mehr, aber sie sind grösser und 
können auch bereits schlechte Angewohnheiten angenommen haben. Welpen sind sehr 
niedlich und ihre kleinere Grösse und ihre (bei sehr jungen Welpen) 
Verschlafenheit mag weniger einschüchternd für einen neuen Halter sein. Aber sie 
brauchen auch mehr Pflege und Training und werden später lange aktiv sein. 
Frettchen unter 7 bis 8 Wochen sollten noch nicht von der Mutter entfernt werden 
und es gibt Züchter die die Welpen nicht unter 10 oder mehr Wochen abgeben

----------

Thema: (4.2) Is dieses Frettchen ien Männchen oder ein Weibchen?

Wenn Du nicht mit Sicherheit bestimmen kannst, ob es ein Männchen oder Weibchen 
ist, istt es höchstwahrscheinlich ein Weibchen :) Schau auf den Bauch des 
Frettchens. Nimm die Hälfte der Länge zwischen Rute (Schwanz) und dem unteren 
Teil des Brustkorbes. Wenn du einen rausstehenden Nabel siehst, ist es ein 
Männchen -- und es ist kein Nabel. Sonst kannst du nachsehen ob du eine zweite 
öffnung vor dem Anus siehst, vielleicht noch mit einem kleinen Hautteil davor. 
Wenn du das siehst, ist es eine Fähe. Du kannst es nochmal abchecken, wenn das 
Frettchen das erste ist, das ein sauberes Katzenklo benützt: Frettchen lassen 
Kot ab und urinieren meistens zur gleichen Zeit. Ist der Urin direkt auf dem 
Kot, ist es ein Weibchen, ist der Urin etwas davor, ist es ein Rüde:)

Thema (4.3) Wieviele sollte ich mir denn jetzt anschaffen?

Frettchen brauchen keine anderen Frettchen um glücklich zu sein, aber wenn Du 
nicht oft da bist, werden zwei oder mehr sich gegenseitig Gesellschaft leisten. 
Sie bringen mehr Spass, aber auch mehr Verantwortung. Viele Leute haben drei, 
fünf oder mehr Frettchen, dass kann aber mehr Spass sein, als Du ertragen kannst. 
:-) 

Ich würde empfehlen zunächst nur eins anzuschaffen, so dass Du Zeit hast, Dich 
mit ihm anzufreunden, und es sich mit Dir. Es gibt einige Vorteile nur eines auf 
einmal trainieren zu müssen. Ich würde mindestens ein paar Monate zwischen ihnen 
vorschlagen, wenn Du Dir mehrere anschaffst, obwohl es sicherlich nicht 
unbedingt notwendig ist. Wenn Du später entscheidest, das Du mehr willst, kannst 
Du Dir jeder Zeit noch eins dazu holen, normalerweise kommen sie prima 
miteinander klar. Es gibt keine Probleme (kastrierte) Frettchen beliebigen 
Geschlechts in jeder Kombination zusammen zu halten. 

----------

Thema (4.4) Woher bekomme ich ein Frettchen? Worauf soll ich achten

Viele Zoohandlungen haben Frettchen, ausserdem gibt es öfters Anzeigen in den 
Zeitungen von kleinen Züchtern, die Welpen verkaufen, oder von Leuten, die 
ältere Frettchen verkaufen wollen. 

Du kannst auch "gerettete" Frettchen im örtlichen Tierheim finden. Es ist um 
einiges billiger (Anm.d.Üb.: ca. 70 DEM) und das Personal weiss über die 
individuellen Bedürfnisse des Frettchens bescheid. Das muss nicht die beste 
Lösung für unerfahrene Halter sein, da gerettete Frettchen Gesundheits- oder 
Verhaltensprobleme haben können. (Viele sind völlig gesund und liebevoll, aber 
wenn Du niemals vorher ein Frettchen hattest, solltest Du vielleicht das Risiko 
nicht eingehen. )
Schau in jedem Fall nach klaren, leuchtenden Augen, gesunder Haut und 
Barthaaren, weichem Fell und neugierigem und wachem Verhalten. Man kann die 
Farbe eines Welpen nicht vorhersagen, aber wenn Du mehrere beobachtest und eine 
Weile mit ihnen umgehst, kannst Du überraschend viel über ihre Persönlichkeit 
herausfinden. Junge Welpen sind im Allgemeinen sehr verschlafen und etwas 
unkoordiniert, aber sie werden schnell genug aus diesem Alter herauswachsen. 

----------

Thema (4.5) Was bedeuten diese blauen Punkte in den Ohren meines Frettchens? Was 
ist das Eigentlich Marshall Farms (FM-Frettchen)
(Anm.d. Üb.: Dieser Teil ist nur für Amerika relevant)

Blaue Punkte an den Ohren 
Wenn Dein Frettchen zwei blaue Punkte in sein rechtes Ohr eintätowiert hat, ist 
es wahrscheinlich von Marshall Farms, einem grossen Züchter im Westen New Yorks. 
Marshall Farms (MF) war das Thema mancher Kontroverse, weil sie genauso 
Frettchen für Labors, wie auch als Haustiere verkaufen. Manche meinen das MF's 
Bemühungen, Frettchen für den Laborgebrauch zu produzieren dazu führten, das 
ihre Frettchen genetisch weniger gesund sind, aber es gibt keine eindeutigen 
Beweise, die diese These unterstützen. Tatsächlich werden für verschiedene 
Forschungsarten genetisch verschiedene Tiere benötigt. 

Manche anderen Züchter markieren auch die Ohren ihrer Welpen mit Punkten, so das 
ein tätowiertes Frettchen nicht unbedingt von MF kommen muss. Unabhängig davon 
verdienen die Frettchen von Marshall Farms nicht weniger ein gutes Heim und 
Liebe als ihre unmarkierten Artgenossen, was auch immer Deine Meinung über die 
Gesellschaft, die sie züchtet, sein mag. 
Über Marshall Farms
Dr. Bruce Williams, DVM, sagt:
Es gehen neuerdings viele Gerüchte um, die die Frettchen von Marshall Farm 
betreffen. Ich bin nicht sicher woher sie stammen, aber versuchen wir das Thema 
zu beenden. 

Sicher, die Frettchen von Marshall Farm entwickeln Krebs. Das tun alle 
Frettchen. Wir wissen nichts über die häufigsten Gründe warum sich bei Frettchen 
Tumore entwickeln - wir wissen, das sie sie am wahrscheinlichen im Alter von 4 
bis 6 entwickeln, aber nicht warum. Aber es liegt sicher nicht in der 
Verantwortung von Marshall Farm, wenn ein Frettchen, das sie vor zwei Jahren 
verkauft haben, einen Tumor entwickelt. Nach meiner Kenntnis gibt es keine 
vererbten "Fehler" bei Marshall Farms Frettchen. Verstehen Sie mich nicht 
falsch. Ich weiss das Marshall Farms der grösste Züchter sowohl von Labor-
Frettchen als auch von Haustieren ist. Ich verschweige nicht die Verwendung von 
Frettchen oder an anderen Tieren in Labors und verwende selbst keine. Aber ich 
habe niemals Probleme mit Frettchen von Marshall Farms gesehen, die ich mit 
Marshall Farms in Verbindung bringen könnte.

Jeff Johnston, ein Epidemiologie (also kein Frettchen Arzt), fügt hinzu:
Das grössere Risiko für so genannte "gen-verwandte" Tiere ist nicht Krebs, der 
immer wieder in Verbindung mit MF Frettchen genannt wird, sondern 
Infektionskrankheiten, da eine Mikrobe die ernsthaft infektiös bei einem Tier 
ist, genauso infektiös für alle anderen sein wird. Und ich habe von keinen 
Berichten gehört, das MF Frettchen anfälliger für Infektionskrankheiten sind als 
andere Frettchen. 

Ich glaube nicht, dass es genügend Anhaltspunkte gibt, um Marshall Farms zu 
beschuldigen, Frettchen mit Genfehlern zu züchten. Ausserdem sind die 
Informationen, die über MF Frettchen gesammelt werden, mittlerweile sicherlich 
von den vielen Beschuldigungen beeinflusst. Das passiert immer wieder bei 
epidemischen Untersuchungen von genetischen Krankheiten. Ein spezieller Defekt 
erscheint zweimal in einer Famillie - vielleicht zufällig- und schon suchen die 
Famille und ihre Ärzte danach. 

----------

Thema: (4.6) Wie stelle ich mein neues Frettchen meinen alten vor?

[Dieser Abschnitt wurde von Kelleen Andrews geschrieben, mit Ergänzungen von mir 
und anderen. Danke Kelleen !] 

Rangordungsstreitigkeiten sind normal, wenn Frettchen sich kennenlernen. Die 
Heftigkeit kann von fast nicht existent bis zum offenen Krieg rangieren. Bereite 
dich auf das Schlimmste vor, und sei froh wenn es besser abläuft. Geduld ist die 
wichtigste Tugend. Meistens ist nach 3-14 Tagen alles in Ordnung, aber manchmal 
kann auch nach 3, 5 oder sogar 7 Monaten immer noch kein Frieden erreicht 
werden. Frettchen, die 2 oder mehr Jahre nicht mehr mit anderen Frettchen 
zusammen waren, brauchen länger zur Anpassung. Denk daran, das Dein Ziel zuletzt 
die Arbeit wert ist und das 2 oder mehr Frettchen zu halten, die sich 
gegenseitig lieben und miteinander spielen, die grösste Freude sein wird, die du 
- und sie - jemals kennen. 

Viele Verfahren können benutzt werden um den Übergang zu erleichtern. Es gibt 
keine Universalmethode die bei allen Frettchen funktioniert, eine Kombination 
hat die beste Chance auf Erfolg. Versichere allen Frettchen immer wieder, das 
alles OK ist und das sie geliebt werden. 
* Das wichtigste: Stelle sicher das der Neuankömmling geimpft [9.2] und frei von 
Krankheiten ist, vor jeglichem Zusammentreffen. Du könntest Dich auch für eine 
Quarantäne für den Neuankömmling ber eine oder mehr Wochen entscheiden. 
* Wenn möglich, und wenn Du genau weisst, dass die Frettchen bei dem Züchter 
oder dem Tierheim alle gesund sind und nicht einer Staupeinfektion ausgesetzt 
waren, dann nimm Dein derzeitiges Frettchen mit, wenn Du Dir ein neues Frettchen 
holst, so das es sich seinen neuen Freund selber aussuchen kann. Es kann auch 
sein das ein Paar besser in eine existierende Gruppe passt, in der ein Einzelnes 
mehr Probleme haben kann. Ein junger Neuankömmling kann ein Vorteil sein, 
braucht aber mehr Fürsorge. Da ein Jungtier sehr zart ist, kann es passieren, 
dass das vorhandene Frettchen sehr rauh mit ihm spielt, so das du es in einem 
extra Käfig halten musst, bis es grösser ist. Ein Jungtier das ständig 
angegriffen und von einem aggressiven Frettchen herumgeschleppt wird, kann 
entweder ernsthaft verletzt oder so traumatisiert werden, das es niemals mehr 
etwas mit anderen Frettchen zu tun haben will.  
* Stelle sicher, das das erste Kennenlernen auf völlig neutralem Gebiet 
stattfindet - nicht nur in einem unbenutzten Raum Deiner Wohnung, sondern 
vorzugsweise bei jemand anderem, oder an irgendeinem anderen Platz, wo keines 
der Frettchen jemals auch nur in der Nähe war. Es hilft auch, wenn andere 
Frettchen oder Ablenkungen da sind. Ein anderes Frettchen kann als Feind 
aufgefasst werden, eine Gruppe als ein Fest!  
* Wenn Du bei einer sofortigen Vorstellung Bedenken hast, halte den 
Neuankömmling in einem extra Käfig in der Nähe des Käfigs Deines derzeitigen 
Frettchens. Lasse häufige überwachte Besuche zu, und lass nur ein Frettchen auf 
einmal zum Spielen raus. Das neue Kerlchen kann sich dann erstmal mit der neuen 
Umgebung vertraut macnen und das etablierte Frettchen wird nicht das Gefühl 
haben, bestraft zu werden. Tausch ihr Bettzeug immer wieder untereinander, so 
das sie sich an den Geruch des anderen gewöhnen.  
* Bade die Frettchen sofort, so das sie gleich riechen. Sie zusammen zu baden, 
kann auch helfen, da gemeinsames Leid Freundschaft stiftet. Du kannst auch 
Vanille Extract auf ihre Nasen schmieren, um ihren Geruchssinn zu verwirren, und 
Bitter Apple (Anm. d. Üb.: Es gibt ein ähnliches Präperat in Deutschland, es ist 
die Tinktur, die man auf die Fingernägel von Kindern gibt, so dass sie nicht 
Nägel beissen. Vollkommen unbedenklich, schmeckt aber furchtbar:)) auf ihr 
Genick, um sie davon abzuhalten sich zu beissen.Ferretone oder Nutri-Cal 
(Anm.d.Üb.: In Deutschland nicht erhältich, einfach Vitaminpaste für Hunde und 
Katzen nehmen)auf ihre Gesichter geschmiert, wird auch eher zum Abschlecken, als 
zum Beissen einladen.  
* Fang damit an, das Du beide Frettchen festhälst und sie nur einander 
beschnuppern lässt. Wenn Du ein gutes Gefühl hast, lass ihnen Stück für Stück 
mehr Freiheit miteinander umzugehen. Erwarte Kämpfe, aber überwache sie, falls 
sie zu gewaltätig werden. Wenn Du balgende Frettchen auseinander ziehst und der 
Verlierer sofort zurück kommt um weiterzumachen, dann spielen sie sicherlich nur 
etwas rauh miteinander. Ein Frettchen, was mit einer ruckartigen Bewegung 
zubeisst und seinen Gegener heftig schüttelt oder an seiner Haut zieht ist 
agressiver als bei normalen Rangordnungsbalgereien. Wenn Du sie alleine lässt, 
kann es bei einem der Frettchen mit einem zerbissenen Nacken, der sich entzündet 
oder schlimmerem enden. Normalerweise wird ein Frettchen, das verletzt wird 
ziemlich laut und schreit meistens, aber das muss nicht immer der Fall sein, 
deswegen ist Überwachung ein Muss. (Manche Frettchen schreien auch wenn sie 
nicht verletzt wurden, oder sogar wenn sie die Angreifer sind. Glaub also nicht 
das der Lautere immer der Unterlegene ist.)  
* Wenn ungebührliche Aggression auftritt, schnapp sofort den Angreifer mit der 
Hand, oder besser mit dem Mund und schüttle ihn sanft. Schimpfe ihn direkt 
danach laut. Anschliessend setze den Angreifer in seinen Käfig für eine Auszeit. 
Schlage ihn nicht, nicht mal ein kleiner Klaps auf die Nase, denn das würde ihn 
nur ängstigen und er ist bereits im Stress. Wenn schnappen, schellten und 
Auszeit nicht hilft, braucht er sicher noch etwas mehr Zeit um sich daran zu 
gewöhnen. Suche auch den Neuankömmling und versichere ihm das er sicher und 
geliebt ist.  
* Wenn die Frettchen sich gegenseitig putzen, vorallem an den Ohren und am 
Genick, so ist das ein Zeichen der Akzeptanz. Lass sie aber trotzdem nicht ohne 
Überwachung, bis Du völlig sicher bis, das sie sich friedlich vertragen.  

Unglücklicherweise kommt es in sehr seltenen Fällen vor, das der Friede niemals 
einkehrt und für den Neuankömmling ein neues Zuhause gefunden werden muss. 
Natürlich wirst Du sichergehen wollen, dass das neue Heim ein verständnis- und 
liebevolles Heim ist, aber sorge auch dafür, das der zukünftige Besitzer über 
das Problem dieses Frettchens Bescheid weiss, auch wenn es nicht der Aggressor 
war. Es kann seine Beziehung zu anderen Frettchen beeinflussen. Du willst sicher 
nicht, das es damit endet von Haus zu Haus gereicht zu werden und nirgends mehr 
hin zu passen. 

Manchmal fängt das erste Frettchen an depressiv zu werden, kurz nach dem das 
etablierte Frettchen und der Neuankömmling aufgehört haben sich zu bekämpfen. 
Vorallem, wenn es vorher ein "Einzelfrettchen" war. Frettchen Psychologie ist 
immer noch ein unentwickeltes Feld, aber die meisten Leute interpretieren das 
als Eifersucht oder Abneigung gegen das neue Frettchen. Sorge dafür das Du all 
Deinen Tieren viel Aufmerksamkeit schenkst, und gib dem depressiven Frettchen 
ein paar Monate um sich zu gewöhnen. Die Chancen stehen gut, dass es anfangen 
wird in dem neuen Frettchen eher einen Spielkameraden als einen Störenfried zu 
sehen. In extremen Fällen wirst Du Dich dazu überwinden müssen, nur ein 
Frettchen haben zu können und ein gutes Zuhause für das oder die anderen zu 
finden. 

----------

Thema: (4.7) Wird sich mein Frettchen mit anderen Haustieren vertagen?

Die meisten Frettchen passen nicht gut zu Vögeln, Fischen, Kaninchen, 
Nagetieren, Reptilien und ähnlichem auch wenn es ein paar Ausnahmen gibt. Bei 
einem Hund oder einer Katze versuche es mit sehr langsamen Kennenlernen, 
vorzugsweise auf neutralem Gebiet, wie einem Park. Gib dem neuen Tier die 
Gelegenheit sich zu erst an Dich und Dein Heim zu gewöhnen, bevor Du ihm nach 
und nach den anderen Haustieren vorstellst. In den ersten Wochen halte beide 
Tiere (2 Menschen sind dazu sehr praktisch) und lass sie sich nur ein paar mal 
am Tag beschnuppern. In den nächsten ein oder zwei Wochen gib ihnen nach und 
nach etwas mehr Freiheit, überwache sie dabei genau bis sie sich aneinander 
gewöhnt haben. Wenn Du davon überzeugt bist, dass sie sich aneinader gewöhnt 
haben, lass sie frei miteinander umgehen, aber beobachte sie eine Weile immer 
noch genau, nur um sicher zu gehen. 

Im allgemeinen wird davon ausgegangen, das Frettchen besser mit Katzen 
klarkommen, wenn die Katze beim Kennenlernen noch ein Jungtier ist und mehr Lust 
zum Spielen hat, aber es gibt viele Ausnahmen. Das gleiche gilt sicher auch für 
Hunde. 

(Die folgenden Informationen über Hunde und Frettchen kommt von Marie I. Schatz)
1. Trainiere deinen Hund, kauf dir ein Buch über Hundetraining und mach ihn 
gehorsam
2. Setzte den Hund in einen Tragbaren Käfig (so wie wenn du mit ihm zum Tierarzt 
willst) und lass die Frettchen draussen herumspielen. Spiel mit, so dass der Hund 
versteht, dass sie auch ein Teil des "Rudels" sind.
3. Halte den Hund an seinem Maulkorb fest während die Frettchen an ihm 
schnüffeln. Pass aber auf, dass sie ihm nicht ins Gesicht springen, bzw. seine 
Pfoten anknabbern.
4. Wenn du das Gefühl hast, dass der Hund seinen Jagdinstinkt im Griff hat, 
kannst du ihn an der Leine lassen, aber immer noch mit Maulkorb
5. Wenn der Kennenlernprozess fortgeschritten ist, wähle einen Raum, wo sich die 
Frettchen verstecken können.
6.Wenn es bis jetzt funktioniert hat, gib den Frettchen und dann dem Hund etwas 
Gutes. In der Reihenfolge. Zeige, dass der Hund der Rangniedrigere ist
7. Egal wie toll alles ist, lasse es nie zu, dass das Spielzeug vom Hund frei 
herumliegt, da Frettchen, naturgemäss das ganze untersuchen und verstecken 
wollen, und das ist selbst für den gutmütigsten Hund zuviel.
8. Du solltest auch versuchen, den Hund ohne die Frettchen zu füttern.
All diese Massnahmen werden getroffen um den Jagdinstinkt des Hundes nicht zu 
fördern. Wenn dein Hund sowieso fast keinen Jagdinstinkt hat, können diese 
Schritte sehr schnell vor sich gehen.

----------
5. *** VORBEREITUNGEN BEVOR DAS FRETTCHEN EINZIEHT ***

Thema: (5.1) Wie kann ich meine Wohnung am besten Frettchensicher machen?

Wie jeder Frettchenbesitzer weiss, lieben es unsere kleinen Freunde in 
Schwierigkeiten zu geraten. Ob Deine Frettchen in einem Käfig leben, wenn Du 
nicht da bist, oder die ganze Zeit frei laufen, ob sie in einem einzigen Raum 
leben, oder die ganze Wohnung zur Verfügung haben, die erste Verteidungslinie, 
sowohl für Deine Frettchen als auch für Deinen Besitz ist ein gut 
frettchentaugliches Heim. 

Frettchen lieben es in jedes kleine Loch zu kriechen. ( so klein wie 5 x 5 cm 
oder kleiner bei Jungtieren und manchen Erwachsenen) was sehr schlecht sein 
kann, wenn ich das fragliche Loch unter oder hinter einem Kühlschrank oder einem 
anderen Gerät befindet (mit freizugänglichen Kabeln, Ventilatoren, Isolierung 
und anderen Gefahren) in eine Wand oder nach draussen geht. Krieche überall auf 
Deinem Bauch herum, um nach Löchern in Bodennähe und unter Schränke zu suchen. 
Besonders im Bereich der Küche und des Wäscheraums. Sogar Löcher in Schränken 
(was besonders häufig in Mietwohnungen vorkommt, da dort die Handwerker 
besonders schlammpig sind) sollten blockiert werden, nur für den Fall. Achte 
auch auf Heizungen und Feuerstellen. Öffnungen können mit Holz oder Maschendraht 
verbaut werde. Stelle sicher, das genügend Luftzirkulation um Geräte bleibt. 
BeiDurchgängen versuche es mit einem Stück Sperrholz oder Plexiglass, das in 
Halterungen an den Seiten der Durchgänge geschoben werden kann. Für Schränke 
benutze Kindersicherungen. Lehnstühle und Schlafsofas sind besonders gefährlich. 
Viele Frettchen wurden in der Mechanik und in den Federn darunter zerquetscht. 
Auch normale Sofas können gefährlich sein, wenn das Frettchen sich durchgräbt 
oder zwischen die Federn und den Füllstoff kriecht. 

Als nächstes, schau Dich dort um, wo Dein Frettchen spielen wird. Entferne alles 
schwammartige aus der Reichweite, und räume alle zerbrechlichen Teile aus dem 
Weg. Denke dabei daran, das Frettchen gute Kletterer und Springer sind, und dass 
sie es schaffen, sehr komplizierte Wege zu Orten zu finden, von denen Du gedacht 
hast, das sie sie niemals erreichen können. Sie kommen aufs Sofa, in den 
Mülleimer, auf das dritte Regal eines Bücherregals, in die Badewanne und in die 
Öffnungen auf der Rückseite von Lautsprechern. Sie können auch Schränke und 
Schubladen öffnen, Reissverschlüsse von Rucksäcken öffnen und von hinten 
Schubladen hochklettern um auf das Küchenbufett zu gelangen. 

So viele Dinge zu überprüfen

Zusätzlich zu den offensichtlichen Gefahren, wie Flaschen mit Haushaltsreiniger, 
die Frettchen manchmal besonders gerne trinken, sei besonders vorsichtig mit 
Schwämmen, Radiergummis, Schuhinnensohlen, Ohrstöpsel, Schaumstoff ( auch in 
Kissen oder Matratzen), Styropor, Isolierung, Gummitürstopper und alles andere 
schwammförmige und gummiartige. Frettchen lieben es auf sowas herum zu kauen, 
und verschluckte Teile davon können Darmverschlüsse verursachen. Aus 
irgendwelchen Gründen lieben manche Frettchen Seife, so das Du sie von ihnen 
fernhalten musst.(Einmal kurz daran schlecken wird Deinem Frettchen nicht gross 
schaden, nur ein bischen Durchfall, aber grössere Mengen können ein Problem 
sein) Menschliche Nahrung sollte auch ausser Reichweite gehalten werden, da auch 
die, die nicht gerade gefährlich für Frettchen ist, in grösseren Mengen nicht 
unbedingt gut für sie ist. 

Sei vorsichtig mit der vollen Badewanne. Dein Frettchen könnte vielleicht darin 
ertrinken. Und halte den Klodeckel aus dem gleichen Grund geschlossen. Eimer mit 
Wasser, Farbe etc. können auch zum Ertrinken oder zu Vergiftungen führen oder 
einfach umgeworfen werden. Klopapier- und Haushaltspapierrollen sind ein 
Problem, weil Frettchen mit ihrem Kopf darin steckenbleiben können und einen 
Schock bekommen oder ersticken können, und wenn Du Dein Frettchen mit 
Plastiktüten spielen lässt, schneide vorher die Henkel ab und ein Loch in den 
Boden. 

Einige Frettchen brauchen vielleicht spezielle Vorkehrungen, einige fressen zum 
Beispiel gerne Papier, Stoff oder Plastiktüten, was leicht zu einem 
lebensbedrohlichen Darmverschluss führen kann. Manche Frettchen kauen gern auf 
Elektrokabeln oder Pflanzen, und einige der häufigeren Pflanzen sind ziemlich 
giftig. Freizügiges Aufbringen von Bitter Apfel Paste auf den Kabeln oder 
Pflanzen kann helfen, Dein Tier davon zu überzeugen, nicht mehr darauf 
herumzukauen. 
Wie ist das mit den Katzen und der Neugierigkeit?
Wenn Dein Heim schliesslich sicher gemacht ist, ist es wichtig es auch sicher zu 
halten. Überprüfe das Spielzeug Deines Frettchens regelmässig um sicher zu 
gehen, dass es nicht anfängt zu zerbrechen, oder Stücke davon abzubrechen, und 
denke daran das auch Du gefährlich werden kannst für Dein Frettchen. Überprüfe 
immer nochmal Dein Geschirrspüler, den Kühlschrank, die Waschmaschine und den 
Trockner (auch Toplader), bevor Du sie schliesst, oder sie anschaltest, und pass 
auf wo Du sitzt und gehst. Dieser Sessel, diese Decke oder das Stück Wäsche 
könnten ein schlafendes Frettchen verbergen. 

----------

Thema: (5.2) Wie kann ich meinen Teppich, meine Pflanzen und meine Couch 
sichern?

Teppich
Viele Frettchen kratzen am Teppich [7.3], speziell in der Nähe von geschlossenen 
Türen. Es ist schwer ihnen beizubringen, das zu lassen. Du schützt Deinen 
Teppich besser mit einem Stück Plastik-Teppichschoner dem Baumarkt. Es besteht 
die Möglichkeit, das Dein Frettchen damit aufhören wird, wenn es merkt dass es 
damit nirgends hinkommt, aber es kann eine Weile dauern. Ein Teppichrest, oder 
ein Musterstück aus einem Teppichladen können auch helfen, allerdings wird Dein 
Tier in der Lage sein, ihn zu zerfetzen, und deshalb wird es nicht so schnell 
aufgeben. Für verborgene Stellen kann auch Maschendraht durch den Teppich auf 
den Boden genagelt werden, aber achte darauf, das Du alle scharfen Ecken und 
Kanten abdeckst. Du kannst auch die Kontrolle über das Kratzen Deines Frettchens 
dadurch erleichtern, das Du ihm etwas gibst, was zum Graben taugt. Eine Kiste 
mit Erde, Sand und Kies, stell sie besser in eine grössere um die Schweinerei 
aufzunehmen, kann viel Spass für ein Frettchen bedeuten. Du kannst Deine 
Frettchen auch draussen graben lassen, natürlich streng überwacht.
Pflanzen
Sei auch darauf gefasst, das Frettchen gern in Topfpflanzen graben, und auf 
ihnen herumkauen, und einige der häufigeren sind ziemlich giftig. Pflanzen 
können gegen Ausgraben (aber nicht gegen Annagen) geschützt werden, in dem man 
grosse Steine oder Maschendraht über ihre Töpfe legt. 
Sofas
Wenn Dein Frettchen an der Unterseite Deiner Couch kratzt um durch den Stoff an 
die Federn zu kommen, versuch es mal damit, die Beine des Sofas abzuschrauben, 
wenn es welche hat. Frettchen sind schon oft zwischen die Federn gelangt und 
sind dort zerquetscht worden. Dicker Stoff, oder Sperrholz auf den Boden 
genagelt oder gesteppt kann helfen, obwohl Frettchen es häufig schaffen, den 
Stoff los zu reissen. Manchmal versuchen Frettchen auch in die Federn  zu 
kommen, in dem sie sich durch die Polster und die Armlehnen graben. Das ist viel 
schwieriger zu verhindern, aber manche Leute haben Erfolg damit dass sie den 
Bereich mit Stoff oder Holz blockieren, das an die Couch gesteppt, genagelt, 
genäht oder geklebt wird. Du kannst auch nachgeben und den Stoff am Boden und 
die untere Polsterung Deiner Couch entfernen, und ein Stück Sperrholz an den 
Sprungfedern und die Polster befestigen. Dann macht es nichts, das die Frettchen 
in die Couch hineinkommen, so lange sich nicht zwischen Polster und Federn 
verfangen. Viele Frettchenbesitzer geben einfach auf und holen sich einen Futon 
oder eine "hängende" Couch, ohne irgendein Innenleben. 

----------

Thema: (5.3) Was brauche ich so dass sich mein Frettchen wohlfühlt?

Du brauchst:
* Futter für Dein Frettchen [6.1]
* ein Futternapf (möglichst schwer umzuwerfen)  
* ein Wassernapf (möglichst schwer umzuwerfen) oder eine Wasserflasche  
* Klokisten  
* Klostreu [6.4]
* Bettzeug [5.4](keine Holzspäne)[6.5]  
* ein Käfig [5.4]
* Frettchenshampoo (Babyshampoo geht auch)  
* ein Halsband [5.6]
* Knipser für Tierkrallen 
* Spielzeug (frettchentauglich) [5.5]
* ein Tierarzt, vorzugsweise einen der sich mit Frettchen auskennt  
* Linatone oder Ferretone, wenn Du sie bekommen kannst [6.2]
* BitterApple oder etwas ähnliches  
* eine Schachtel und einen Korb als Schlafplatz 
* ein Geschirr und eine Leine 

Mehr Details
Ferretone und Linatone sind ähnliche Vitaminpasten , die nahezu jedes Frettchen 
für eine wundervolle Belohnung hält. Bitter Apfel ist eine schlecht schmeckende 
Flüssigkeit oder Paste, die dazu gedacht ist, Tiere davon abzuhalten auf etwas 
herumzukauen. Die Paste ist sicherlich effektiver. Vielleicht willst Du ein H-
förmiges Geschirr und eine Leine für Spaziergänge. Frettchen lieben es in 
Wassernäpfen zu spielen und diese zu leeren, so entscheidest Du Dich vielleicht 
für so eine Wasserflasche, wie es sie für Kaninchen gibt, oder gibst sie 
zumindestens zusätzlich, nur für den Fall, das ihr Napf umgeworfen wird. 
Frettchen sind intelligente Tiere und wissen nach einmaligen Zeigen, dass in der 
Wasserflasche Wasser ist.
Über Klokisten 
Du wirst nahezu sicher mehr als eine Klokiste brauchen, besonders wenn Du eine 
grosse Wohnung hast. Kleine Katzenklos sind gut, genauso wie Plastiktablets, 
Plastikkisten oder grosse Frühstücksboxen. Viele Frettchen scheinen die 
speziellen Dreieck-Boxen nicht zu mögen, wahrscheinlich, weil sie nicht von 
jeder Seite reinklettern können, aber Deine vielleicht schon.(Bevor Du welche 
kaufst, frag doch einen frettchenbesitzenden Freund. Es besteht die Möglichkeit, 
das jemand welche rumstehen hat, die seine Frettchen niemals benutzen.) Für den 
Reisekäfig, oder die Schultertasche kannst Du diese Plastikdosen, die für Brot 
oder Eiskrem gedacht sind nehmen (so ungefähr 15 x 23 x 12 cm). Vergewissere 
Dich, das die Seiten der Box mindestens 10 cm hoch sind, da Frettchen 
normalerweise ihren Abfall in den Ecken deponieren, und Du sicher keine 
Schweinereien über die Seiten der Box haben willst. Trotzdem sollte eine Seite 
nicht höher als 3 bis 5 cm hoch sein, so das Dein Frettchen leicht raus und rein 
kommt. Gabz besonders wichtig bei einem Jungtier. . 

Wenn Du besonders empfindlich bist, was Klos reinigen oder Klogerüche angeht, 
gibt es einen neuen Vorschlag, einfach leere Milchkartons zu verwenden, Aufrecht 
hingestellt mit einem runden Ausschnitt an der Seite. Benutze nur wenig Streu, 
und das Ganze kann weggeworfen werden, wenn es schmutzig ist. 

----------
Thema: (5.4) Brauche ich einen Käfig ? Wo bekomme ich einen her, wo stelle ich 
ihn auf?

Viele Leute halten ihre Frettchen in einem Käfig oder in einem sehr gut 
frettchentauglichen Raum, wenn sie sie nicht beaufsichtigen können. Das 
reduziert drastisch das Risiko von Darmverschlüssen durch verschluckte 
unverdauliche Objekte, Verletzungen und Ausbrüchen. Auch wenn Du planst, Deine 
Frettchen jeder Zeit durchs ganze Haus rennen zu lassen, wirst Du einen Käfig 
brauchen,um das Frettchen stubenrein zu machen genauso wie zum zeitweiligen 
Gebrauch. 

Aquarien haben sich einer gewissen Beliebtheit als Frettchenkäfige erfreut, aber 
ich denke im Ganzen sind Maschendrahtkäfige besser. Aquarien sind vielleicht 
leichter zu reinigen, aber sie haben nicht genügend Luftzirkulation am Boden, 
und Dein Frettchen kann sich etwas isoliert von dem was so im Raum passiert, 
fühlen. Nebenbei ein schönes grosses Aquarium ist nicht gerade billig. Reine 
Holzkäfige werden nicht empfohlen, weil das Holz Urin und ander Flüssigkeiten 
aufsaugt, so das es fast unmöglich wird den Käfig ordentlich zu reinigen und den 
Geruch loszuwerden. Wenn Du Holz verwendest, bedecke die Böden mit Linoleum, 
oder überziehe das ganze Ding mit Polyurethan.
Wie gross muss der Käfig sein?
Wenn Du vorhast Dein Frettchen eingesperrt zu lassen, wenn Du nicht da bist, und 
Du den grössten Teil des Tages ausser Haus bist, dann sollte grosszügiger Käfig 
mindestens 60 x 100 cm haben und 60 cm hoch sein. (Anm.d. Üb.: Wenn du wirklich 
wenig zu Hause bist, ist jeder Käfig der pro Frettchen weniger als 1 m2 
Tierquälerei) Ein zweites oder drittes Frettchen passt auch noch in einen Käfig 
dieser Grösse. Wenn Du den Käfig nur zeitweise benutzt, z.Bsp. wenn Du 
staubsaugst, oder Dein Frettchen impfst, sind 30x60x30 cm ausreichend für ein 
oder zwei Frettchen, vielleicht drei. Für Ausflüge in die Stadt eigenet sich 
eine Schulter- oder Sporttasche, die mit einem Katzenklo und einem vergitterten 
Fenster ausgerüstet ist. 
Wo bekomme ich einen Käfig?
Eine Möglichkeit ist es den Käfig selber zu bauen. Das kann billiger sein als 
ein im Laden gekaufter, und Du kanst genau die Grösse und Ausstattung wählen, 
die Dir gefällt. Photos und Beschreibungen von verschiedenen selbstgemachen 
Käfigen, Anleitungen zum Selberbauen, sind erhältlich. Aber Zoohandlungen und 
Katalogen haben auch viele Käfige. "Katzen Behausungen" mit mehreren Ebenen sind 
sicherlich die beliebtesten im Laden gekauften Käfige. Manche Leute mögen auch 
die leicht zu reinigenden mittel- oder ganzgrossen Plastik-Hundeboxen, die 
leicht zu reinigen sind, etwas umgebaut um mehrere Ebenen aufzunehmen, obwohl 
andere meinen, das sie nicht genügend Luftzirkulation oder Kontakt mit der 
Aussenwelt bieten. Viele der Boxen, die in den Zoohandlungen verkauft werden, 
sind von Midwest hergestellt und sind billiger von Läden für Hundeausstattungen. 
(Billiger als als Frettchenausstattung) In Deutschland kannst du deinen Käfig 
mit Sonderwünschen bei "Gehegebauu Franz Jonas, Hauptstr. 33, 56729 Herresbach" 
Tel: 02656 8470 bestellen.
Was sollte im Käfig sein?
Im Käfig solltest Du eine Art "Schlafraum" für Dein Tier haben. Ein Frettchen 
wird nicht allzu glücklich damit sein auf dem offen Boden des Käfigs zu 
schlafen, auch nicht auf einem (oder wahrscheinlicher unter einem) Handtuch, 
aber eine kleine Kartonschachtel oder ein Korb ist ausreichend als Schlafplatz. 
Alte Handtücher sind hervoragendes Bettzeug, so lange sie nicht zu leicht in 
Stücke gebissen werden und solange sie nicht aus Frottee sind, da sich die 
Kleinen mit ihren Krallen darin verfangen können Benutze keine Holzspäne [6.5]. 
Was Du noch ausser Futter, Wasser, einer Klokiste, Bettzeug und einem 
Schlafplatz in den Käfig Deines Frettchens tun willst, bleibt Dir völlig selbst 
überlassen. Hängematten aus alten Jeans oder Hemden und ein paar Metallösen sind 
sehr beliebt, sowohl zum schlafen als auch zum Spielen, und Rampen, Leisten, 
Tunnels und Spielzeug wird auch gerne angenommen. Vergewissere Dich nur, das Du 
nichts in den Käfig Deines Frettchen packst, was es verletzen könnte, weder in 
dem es sich mit einem Zeh darin verfängt, noch etwas verschluckt. Versichere 
Dich auch das die Tür Deines Käfigs fest schliesst, vielleicht sogar mit einem 
kleinen Schloss, denn Frettchen sind sehr entschlossenene und sehr intelligente 
Ausbruchskünstler. Gedrehte Schnur, Kabelverbinder oder kleine Stückchen Draht, 
sind gut geeignet um Klokisten oder Näpfe zu befestigen und kurze 
Expanderstücke, können enorm praktisch sein alle möglichen Dinge fest, hoch oder 
geschlossen zu halten. 

----------
Thema: (5.5) Vorschläge für Spielzeug?

gekauftes Spielzeug
Katzenspielzeug ist auch für Frettchen gut, denk aber daran das Du darauf achten 
musst, das sie keine kleinen, abmachbaren Teile oder Schaumstofffüllungen 
enthalten, da diese Darmverschlüsse verursachen können. Die meisten Frettchen 
spielen viel härter mit Spielzeug als eine Katze das tun würde, so wähle 
entsprechend. Plastikbälle, mit oder ohne Glöckchen, sie sind gut wenn sie nicht 
einfach zerbrechen und geschluckt werden können. (die kleinen "gewebten", 
zerbrechen zu leicht) Weicher Vinylgummi ist OK, aber nicht die schaumige Art - 
das ist zu leicht zu zerreissen und zu verschlucken. Überzeuge Dich bei härterem 
Gummispielzeug, davon, dass es nicht im Maul Deines Frettchens steckenbleibt, 
und nimm sie weg, wenn sie anfangen zu zerbrechen. Vermeide Flummis, Frettchen 
lieben es sie in Stücke zu beissen und diese dann zu schlucken. Quiekendes 
Katzen- oder Hundespielzeug ist gut, wenn es robust genug ist um dem Kauen stand 
zu halten und leicht quiekt.. Ferngesteuerte Autos sind auch ein sehr beliebtes, 
wenn auch etwas teures Frettchen-Spielzeug.
Selbstgemachtes Spielzeug
Die meisten Frettchen haben Freude daran in einer Hängematte aus einem Stück 
Stoff und ein paar Metallösen zu spielen, und ein Bein einer alten Jeans ist 
auch ein grosser Spass um darin herumzukriechen oder darin zu dösen. Als 
sonstiges Spielzeug, versuche es mit Regenschirmen, Gürteln von Bademäntel, 
Tennisbälle, Golfbälle, Tischtennisbälle, Filmkanister (Jegliche Chemicalien 
sauber ausgewaschen), oder alte Strümpfe in denen Glöckchen eingerollt sind. 
Plastikbeutel sind sehr beliebt, achte aber darauf das Dein Tier nicht erstickt 
oder von dem Plastik frisst. Kartonschachteln sind auch ein Spass, besonders 
mehrere zusammengesetzt, mit frettchengrossen Löchern in verschiedene Seiten 
geschnitten. Plastikflaschen können in durchsichtige Frettchenspielröhren 
verwandelt werden, wenn man die Böden abschneidet und sie zusamenklebt. 
Teppichröhren und Tunnels aus Plastikleitungen sind auch sehr beliebt. Vermeide 
Toilettenpapierröllchen oder die von Haushaltstüchern, denn sie sind so klein, 
das Frettchen mit dem Kopf steckenbleiben können und einen Schock bekommen oder 
ersticken können. Ein hervorragendes und nicht teueres Spielzeug ist ein Stück 
Trocknerschlauch, etwa 10cm im Durchmesser. Umwickle alle losen Drahtenden. 
Achte darauf das Dein richtiger Trocknerschlauch ausser Reichweite ist (oder 
besorg Dir einen aus Metal), sobald Du Deinen Tieren zeigst, das es grossen 
Spass macht in Trockenerschläuchen herumzukriechen. Durchsichtige 
Trockenerschläuche machen sogar noch mehr Spass, sind aber nicht so haltbar. 
Eine Sorte ist Clear Duct von Dryer Mate, Model No. P48-C, ein Produkt der 
Nemco,Inc.. Wenn Du keine bei Dir in der Gegend findest, sollte es möglich sein 
den Originalschlauch in 8 Fuss-Längen oder nach Mass, oder neue stark zu 
beanspruchende Schläuche in 20 Fuss Stücken und nach Mass zu bestellen. Wende 
Dich an Crissey Fowler Lumber,117 W. Vermijo Ave., Colorado Springs, CO 80903, 
719-473-2411, fax719-473-0653. Sprich mit Stan in Plumbing. (Anm.d.Üb.: Unschwer 
zu erkennen: diese angaben gelten wie immer ....für Amerika. Bei uns einfach in 
den Baumarkt und nach sowas fragen)
Alles andere
Was auch immer Du als Spielzeug für Dein Frettchen wählst, er oder sie wird sich 
zweifellos auch für einige Haushaltsgegenstände entscheiden, an die Du niemals 
gedacht hast. Halte alles, was mit ein bischen Nagen beschädigt werden kann, 
oder das Dein Tier schädigen kann aus der Reichweite. Leider gehört auch das 
Ausgraben von Zimmerpflanzen zum grössten Spass eines Frettchen, aber Du kannst 
einige Dinge tun um Deine Pflanzen zu schützen.[5.2]

----------
Thema: (5.6) Welches Halsband soll ich benutzen

Halsband
Es hängt von Deinem Frettchen ab, ob ein Katzenhalsband aus Nylon, ein dünnes 
flaches Welpenhalsband oder ein Stück Kette am besten funktioniert. Auch ein 
Schuhband aus Leder, kann ein gutes Halsband abgeben; Mach nur Knoten in der 
richtigen Grösse. Für Spaziergänge, wirst Du sicher ein Brustgeschirr benutzen 
wollen, aber das ist zuviel um es die ganze Zeit an zu lassen. Ein Problem, das 
Du mit einem Nylonhalsband haben wirst, ist das manche Frettchen daran kratzen, 
dabei einzelne Fäden herausziehen und dadurch das Halsband sich gefährlich 
zusammenziehen kann. Sei auch darauf gefasst, das beides Nylon und Leder 
schrumpfen kann, wenn sie nass werden. Lass also niemals ein nasses Halsband an 
Deinem Tier; es könnte schrumpfen und es beim trocken erwürgen.
Anpassen des Halsbandes
Für jedes der Halsbänder, wirst Du wahrscheinlich ein extra Loch machen müssen. 
Dann schneide die extra Länge ab, und (bei Nylon) schmelze die Enden zusammen. 
Lass genügend übrig, dass es durch den kleinen Ring geht, nach dem es 
angeschnallt ist. Im Falle der Kette (die Sorte, die für Lichtschalter verwendet 
wird, oder um den Stöpsel aus der Badewanne zuziehen), schneid sie einfach in 
der richtigen Länge ab. 

Wir hatten nie Probleme damit, dass sich eines unserer Frettchen verletzt hätte, 
in dem sich ihre Halsbänder in irgendwas verfangen hätten, aber wir achten 
darauf, dass wir sie lose genug lassen, dass sich unsere pelzigen Schlangen 
daraus befreien können, sollten sie sich mal damit verfangen. Übrigens, der 
einfachste Weg das Halsband übergestreift zu bekommen, den wir herausgefunden 
haben, ist es sie dem Frettchen über den Kopf zu streifen, während sie mit 
Vitaminpaste beschäftigt sind. 
Abzeichen

Ich empfehle den S-förmigen Haken für das Abzeichen statt des unterteilten 
Rings, weil die Ringen die Tendenz haben sich zu lockern. Zweimal hatte sich 
eines unserer Frettchen mit ihrem in einem Pullover oder Handtuch verfangen -- 
beides ängstigte es sehr und als es davon getrennt wurde, rollte es sich 
verzweifelt hin und her um sich aus dem Halsband zu befreien. Du kannst das 
Abzeichen auch mit einem kurzen Stückchen gebogenen Drahts befestigen. Bei einem 
Nylon- oder Lederhalsband solltest Du sicherlich den Haken direkt durch das 
Halsband stossen und das Glöckchen und das Abzeichen an dem selben Hacken 
befestigen, denn wenn Du es an dem Ring am Halsband befestigst, wird es so weit 
herunterhängen, das es auf dem Boden schleift. 
Stört es die Frettchen?
Keines unserer Quirle scheint sich daran zu stören ein Halsband zu tragen, 
ausser beim ersten Mal, als wir einem unserer älteren Tiere eins umgehängt 
hatten. Es verbrachte 15 Minuten mit dem Versuch uns zu überzeugen, das es 
gleich sterben werden, und die nächste Stunde das Halsband tragen müsste.
Kurz gesagt, empfehle ich Abzeichen sehr für alle Frettchen. 

----------

6. *** DIE SACHEN DIE EIN FRETTCHEN EBEN BRAUCHT ***

Thema (6.1) Was soll ich mein Frettchen füttern

Kätzchen- oder Katzenfutter
Die meisten Leute füttern ihre Frettchen mit hochqualitativem Katzenfutter, wie 
Iams, Science Diet oder ProPlan. Hochqualitatives Futter kann ein bisschen mehr 
kosten, aber Dein Tier wird viel weniger fressen und viel gesünder sein. Wir 
haben bemerkt, das ein 8 Pfund Beutel mit Trockenfutter für zwei Frettchen 
mehrere Monate reicht, so das die Futterkosten auch bei hochqualitativem Futter 
nicht sehr hoch sind. 

Die Schlüsselstoffe sind Fett und Eiweiss, speziell tierisches Eiweiss, da die 
kurzen Verdauungszyklen der Frettchen verhindern, das sie ausreichend Eiweiss 
aus pflanzlichen Quellen erhalten. Achte auf Huhn oder Pute, kein Fisch. Das 
Futter sollte zwischen 30-35% Eiweiss und 15-20% Fett enthalten, und tierisches 
Eiweiss sollte die erste Zutat und zumindestens zwei oder drei der nächsten 
Zutaten sein. 

Wegen dieser Eiweissanforderungen, sollten Frettchen bis zu drei oder vier 
Jahren Kätzchenfutter oder Futter für Heranwachsende erhalten. Ältere Frettchen 
können Nierenprobleme von zuviel Eiweiss bekommen, und sollten deshalb auf die 
Erwachsenen Version umgestellt werden. 

Wenn Dein Frettchen nicht übergewichtig ist, sollte Du einfach sein Napf gefüllt 
halten und es soviel fressen lassen, wie es will.

Weiches Katzenfutter ist nicht gut für Frettchen, zum einen, weil es im 
allgemeinen viel weniger Eiweiss enthält und zum anderen, weil es nicht hart 
genug ist, um die Beläge von den Zähnen zu reiben, was zu verfaulten Zähnen 
führen kann. Trotzdem kann es für sehr junge Tiere und für Reconvalescenten 
erforderlich sein, das ihr Futter für eine Woche oder so, in Wasser eingeweicht 
werden muss. Denke aber daran, das feuchtes Futter viel schneller schlecht wird, 
als das gleiche Futter trocken gelassen, deshalb wirf alle Reste jeden Tag weg. 

Frettchenfutter


Obwohl Frettchen auch sehr gut mit Katzenfutter gefüttert werden können, gibt es 
auch Futter speziell für Frettchen. Wenn Du Dich für ein Frettchenfutter 
entscheidest, prüf genauso sorgfältig die Inhaltsangaben, wie Du es bei 
Katzenfutter tun würdest. Nur weil drauf steht, das es für Frettchen 
zusammengestellt wurde, muss das noch lange nicht stimmen. 

Eine sehr beliebte Marke ist Totally Ferret, das gute Kritiken von vielen 
Besitzern bekommen hat. Wenn Du es füttern willst, und es bei Dir nicht gibt, 
ruf den Hersteller an, Performance Foods, 1-800-843-1738 oder schreib ihnen 
unter 38251 Industrial Park Blvd., Lisbon, OH 44432 um den nächsten Verteiler 
herauszufinden.

Anderes Zeug


Hundefutter ist nicht akzeptabel, da ihm einige Nährstoffe fehlen, die Frettchen 
(und Katzen) benötigen. Frettchen und Katzen brauchen unter anderem Taurin, was 
normalerweise in Geflügel vorkommt, und in vielen Katzen- und Frettchenfutter 
zugesetzt ist. 

Über Ethoxyquin


Immer wieder mal started eine Diskussion über Ethoxyquin, das oft in Tierfutter 
verwendet wird um ungesättigte Fette zu schützen. Kurz gesagt, es ist 
unwahrscheinlich, das es damit irgendein Problem gibt. Die Menge Ethoxyquin, die 
in Katzenfutter verwendet wird, ist viel niedriger als die höchste 
Konzentration, die von FDA erlaubt wird. In keiner Studie wurden negative 
Effekte beobachtet, auch nicht in denen, die von Forschern erstellt wurden, die 
nicht mit Tierfuttergesellschaften in Verbindung standen. Tatsächlich wurde für 
Ethoxyquin ein Anti-Krebseffekt in Katzen festgestellt. Futter, das kein 
Ethoxyquin enthält benutzt stattdessen grosse Mengen an Vitamin E, was die 
Kosten stark erhöht und im allgemeinen die Verfallszeit reduziert. 

Laura L'Heureux Kupkee, eine Studentin der Tiermedizin, sagt:

Der ursprüngliche Bericht über Ethoxyquin kam von einem einzelnen Hundezüchter, 
dessen Hündin ihre Welpen verloren hatte. Sie wussten nicht warum, und deshalb 
schickten sie eine Futterprobe an eine befreundeten Chemiker. Der Freund 
analysierte sie und sagte, das sie Ethoxyquin enthalte, ein Hilfsstoff in der 
Autoreifenherstellung. (Aber genauso auch eine Menge anderer Stoffe, 
einschliesslich vieler Bestandteile, die erstaunlich Petromalt gleichen und 
sicher auch Wasser.) Der Züchter war geschockt und beschuldigte sofort das 
Ethoxyquin. Die Zeitungen griffen das auf und dann begann die Diskussion. Es 
wurde niemals erwähnt, das die Hündin auch ein Autoimmun-Problem haben könnte. 
Noch gab es *irgend einen* Beweis, das die Chemikalie den Abgang der Welpen 
verursacht hatte. 

Variation und Änderung


Im allgemeinen ist es sicher eine gute Idee Dein Tier mit einer Auswahl von 
verschiedenen Futtersorten zu füttern statt nur einer Marke. Es ist bekannt, das 
Frettchen wählerische Esser sind, und wenn die Marke, die Du normalerweise 
benutzt sich ändert, oder plötzlich nicht mehr erhältlich ist. Um von Marke A 
nach Marke B zu wechseln, beginne erst damit sie zu mischen, bevor Dir A 
ausgeht. Füge immer ein bischen mehr B hinzu, bis sie beides jeweils halb 
bekommen und lass dann A auslaufen. (Siehe auch: Nahrungsergänzungen, sowie 
Früchte, Gemüse und Belohnungen.)


----------


Thema: (Soll ich meinem Frettcchen Zusatzpräperate füttern?


Ferretone und Linatone


Ferretone und Linatone sind zwei beliebte Vitaminzusätze. Zusätzlich sind sie 
eine der häufigsten Belohnungen, da nahezu jedes Frettchen sie liebt. Sie sind 
ziemlich ähnlich und können austauschbar benutzt werden, auch wenn ihre genaue 
Zusammensetzung sich ein bischen unterscheidet. Beide enthalten Vitamin A, was 
sehr schädlich oder sogar tödlich sein kann, wenn es im Übermass benutzt wird, 
obwohl das sicher sehr viel mehr braucht, als Du jemals Deinem Frettchen geben 
würdest. Trotzdem, genauso wie Haarballentferner, kann zuviel Ferretone oder 
Linatone Durchfall bei Deinem Frettchen verursachen. Deshalb wird nicht mehr als 
ein paar Tropfen pro Tag empfohlen, und es ist sicher nicht unbedingt nötig 
überhaupt welches zu geben, wenn Du gutes Futter verwendest. (Anm.d. Üb.: In 
Deutschland ist weder Ferretone noch Linatone zu erhalten. Vitaminpaste ist sehr 
beliebt. zB Gimpet plus enthält noch zusätzlich das lebenswichtige Taurin)

Haarballentferner


Genauso geben viele Leute ihren Frettchen regelmässig ein bischen 
Katzenhaarballentferner wie Laxatone oder Petromalt. Das kann ihnen ebenso 
helfen das Styropor, die Gummibänder und ähnliches los zu werden, das sie so 
gerne fressen wie Haarbälle zu vermeiden, die sich durch verschlucktes Fell beim 
Putzen bilden könnten. Ausserdem sehen es die meisten Frettchen als wundervolle 
Belohnung an. Aber wie mit allen Zusätzen, gib sie ihnen nur in kleinen Mengen. 
Du kannst in etwa schätzen wieviel, in dem Du Dir die für Katzen empfohlene 
Dosis anschaust, und sie auf das geringere Gewicht des Frettchens 
runterrechnest. 


----------


Thema:  (6.3) Welche Belohnungen kann ich verwenden?


Die meisten Frettchen mögen einige Früchte und Gemüse. Obwohl sie für eine gute 
Ernährung nicht notwendig sind, schaden ihnen kleine Mengen nicht, wenn Du 
Deinen Tieren ein hochwertiges Katzenfutter fütterst. Sorge nur dafür, das Du 
Dein Frettchen nicht mit Früchten abfüllst, da es sein normales Futter fressen 
muss, um das notwendige Protein zu erhalten. Nahezu alles kann in grossen Mengen 
schädlich sein, deshalb variiere Deine Belohnungen. 

Einige beliebte Ideen: ein Stück Banane (zerquetscht, dann ist sie besser 
verdaulich), Rosinen, Erdnussbutter, ein Stück Pfirsich, Pfefferminze (kurz dran 
lecken), gefriergetrocknete Leber, Katzenbelohnungen, Puffreiskekse, grüne 
Bohnen, Weizen Cracker, Ferretone, Petromalt ... Du kannst fast alles in kleinen 
Mengen versuchen, man kann niemals sagen, was eine prima Belohnung abgibt. Ich 
habe von Frettchen gehört, die auf alles wild waren, von Spaghetti bis hin zu 
Blaubeeren. 

Dinge, die zu vermeiden sind


Obwohl die meisten Frettchen Milch und Eiscreme lieben, sollten sie nicht viel 
davon bekommen. Das gilt besonders für Jungtiere, da die Lactose in Kuhmilch 
Durchfall bei Frettchen verursacht, was sie leicht austrocknen lassen kann. 
Ziegenmilch, die man in manchen Zoohandlungen bekommt ist OK. Genauso habe ich 
gehört, das Sojamilch gut für sie ist, aber dafür habe ich keine Bestätigung. 

Zuviele Faserstoffe können auch Durchfall verursachen, deshalb beschränke die 
Rosinen, Bananen, Pflaumen, Haferflocken, Äpfel und alles mit Kleie drin. 
Zuckerhaltige Belohnungen sind auch nicht gut für sie, da sie Zahnprobleme 
verursachen können. (Trotz der Gerüchte gibt es keinen Beweis dafür das Zucker 
Diabetes oder andere Stoffwechselprobleme in Säugetieren verursacht.) 

Sei vorsichtig mit Schokolade. Die meisten Frettchen lieben es, aber das 
Xanthin, das in ihr gefunden wird, ist ein sehr starkes Mittel und könnte 
gefährlich für sie sein. Es empfiehlt sich nicht als Belohnung. (Trotzdem geben 
viele Leute ihren Frettchen gelegentlich Schokoladenchips ohne Probleme) Das 
gleiche gilt für Lakritz - das echte, nicht das gummimässige, fruchtige, rote 
Zeug, das unter dem gleichen Namen verkauft wird - welches überraschenderweise 
ziemlich stark. Es wurde früher für medizinische Zwecke benutzt, und könnte auch 
ungeeignet zur Belohnung sein. Zwiebeln, Knoblauch und andere Verwandte können 
Anemie bei Hunden und Katzen verursachen; niemand weiss etwas genaues bei 
Frettchen oder was eine gefährliche Dosis sein könnte (Ein bischen in 
Babynahrung ist sicher in Ordnung), aber Vorsicht ist angebracht. 


----------

Thema: (6.4) Welche Katzenstreu sollte ich benutzen?


Einige Leute haten Probleme mit den klumpenden Sorten,da einige Frettchen die 
Gewohnheit haben, in ihren Kloecken herumzuschnüffeln oder ihre Hinterteile über 
das Klo zu ziehen, nachdem sie es benutzt haben. Das Streu kann in ihre Nasen 
oder in ihren Po gelangen, klumpen und Probleme verusachen. Du solltest das 
Risiko besser nicht eingehen. 

Genauso sind, Zedernspäne nicht empfehlenswert, aus dem gleichen Grund, aus dem 
sie kein gutes Bettzeug abgeben. 

Ansonsten ist jedes Katzenstreu OK dür Frettchen. Du und Dein Frettchen können 
das ein oder andere bevorzugen, da sie alle den Geruch unterschiedlich 
kontrollieren oder überdecken, mehr oder weniger stauben, mehr oder weniger 
kosten und so weiter. Einige Leute benutzen Alfalfa Pellets (Kaninchenfutter), 
was häufiger billiger ist als Katzenstreu, aber im allgemeinen deckt es Geruch 
nicht so gut ab. Wenn Dein Tier an eines gewöhnt ist, und Du wechselst, kann es 
einige Zeit brauchen, bis es den Geruch des neuen Streus damit verknüpft, wohin 
es gehen soll. (siehe auch Klotraining.)


----------


Thema: (6.5) Zoohandlungen benutzen Hobelspäne als Einstreu, kann ich das auch 
machen?


In Kürze, NEIN. Viele Zoohandlungen und manche Züchter benutzen Zedern- oder 
Pinienholzspäne als Bettzeug/Eintstreu für ihre Frettchen, aber das ist nicht 
empfehlenswert. Speziell Zedernholz wurde mit Allergien und Atemprobleme bei 
verschiedenen Tieren in Verbindung gebracht, einschliesslich z.Bsp. Menschen und 
Kaninchen, aber Pinienholz und anderes Holz produziert auch eine Menge Staub, 
was nicht gut für die Atmung ist. Also warum das Risiko eingehen? 

Ausserdem sind Holzspäne völlig überflüssig. Frettchen sind mehr wie Katzen als 
wie Hamster: Sie sind sehr glücklich mit einem sauberen Handtuch oder mit einem 
alten T-Shirt in einem "Schlafzimmer " oder Korb um darin zu schlafen. Sicher, 
manche Zoohandlungen und Züchter benutzen Späne, aber sie haben auch nicht die 
Möglichkeit Handtücher zu benutzen. 

Dr. Williams Artikel


Sicher wäre es besser, wenn Zoohandlungen keine Holzspäne verwenden würden, 
Maisspreu wäre genauso bequem für sie und ist staubfrei und sicher. Wenn Du eine 
Experteninformation brauchst um Deine Zoohandlung davon zu überzeugen keine 
Holzspäne mehr zu verwenden: hier ist ein Artikel von Dr. Bruce Williams, DVM:

(Der folgende kurze Artikel kann von jedem nachgedruckt werden, der diese 
Information in den News oder einer nicht kommerziellen Publikation verbreiten 
will. Das Material darf in keiner Weise verändert werden. Nach Artikel 17 des 
U.S. Code, Paragraph 105, ist Copyright Schutz nicht erreichbar für ein Werk der 
Regierung der Vereinigten Staaten.) 

WARUM KEINE ZEDERNSPÄNE? 

Seit Jahren wurden Zedernspäne als Einstreu für viele Arten kleiner Säugetiere 
einschliesslich Frettchens benutzt. Im Laufe der letzten zehn Jahre mehren sich 
die Erkenntnisse, das dies keine gute Wahl sein könnte. 

Zederspäne, genauso wie Späne aus anderem geruchsintensivem Weichholz, wie 
Weiss- oder Gelbpinien setzen flüchtige Kohlenwasserstoffe frei, die die Tiere 
beeinträchtigen, die in ihnen leben. Einige Kohlenwasserstoffe führen zu Asthma 
bei Menschen und Kaninchen. Andere Kohlenwasserstoffe füren zu Veränderungen der 
Leber, was die Fähigkeit bestimmte Stoffe zu entgiften, beeinträchtigt, 
einschliesslich einiger Substanzen die zur Anaesthesie benutzt werden. 
Zedernspäne wurden auch in Verbindung mit einer erhöhten Sterblichkeitsrate bei 
jungen Ratten gebracht und verschiedene Wissenschaftler haben über die Jahre auf 
eine mögliche Krebsverursachung hingewiesen. Bei Hühnerstreu sammelten 
Zedernspäne mehr Bakterien an als andere Einstreu. 

Von der mehr praktischen Seite her untersuchte 1986 eine Artikel in Lab Animal 
viele der verbreiteststen Einstreumaterialien, unter anderem Hartholzchips, 
Sägemehl, Papierschnitzel, Zeitungen, Maisstreu, Kaninchenfutter, Stroh und Heu 
auf folgendes: Saugfähigkeit, Staub, endogene Effekte auf die Tiere, Kosten, 
Benutzung als Nestmaterial und Verfügbarkeit. In keiner dieser Kategorien werden 
Zedernspäne empfohlen. Interessanterweise punkteten Papierprodukte und 
hitzebehandelte Weichholzchips am höchsten. 

Nach meiner Erfahrung sind Frettchen am glücklichsten in alten Sweatshirts oder 
Handtüchern, die selten Probleme verursachen. Trotzdem kann natürlich ein 
gelangweiltes, eingesperrtes Frettchens aus Mangel an anderer Stimulation Stücke 
davon verschlucken und dadurch sich einen Fremdkörper im Verdauungssytem 
zuziehen. 

Referenzen: 

1. Weichbrod RH et al. Selecting bedding material. Lab Anim. Sept 1986, pp.25-
29.
2. Kraft LM. The manufacture, shipping, receiving, and quality control of rodent 
bedding materials. Lab Animal Sci. 1980 pp. 366-372.
3. Weichbrod RH et. al. Effects of Cage Beddings on Microsomal Oxidative Enzymes 
in Rat Liver. Lab Animal Sci. 38(3): 296-298, 1988.
4. Hessler, JR. Design and Management of Animal Facilities. In Laboratory Animal 
Medicine, JG Fox, ed. Academic Press Inc, Orlando. 1984.
5. Chan H. et al. A rabbit model of hypersensitivity to plicatic acid, the agent 
responsible for red cedar asthma. J Allergy Clin Immunol 79(5) : 762-767.